Erfahrungsbericht

Therapiebericht einer Klientin:

Ich sitze im Zimmer des CLB Spiez. Mein letzter Beratungstermin verläuft ruhig, wenn auch emotional berührend. Ich bin dankbar!
Meine Gedanken schweifen zurück.
In diesem Augenblick kommt mir die Wegstrecke lang vor, die ich hier gegangen bin.
Ich habe es mir nicht einfach gemacht.
Allgemeine Antworten befriedigen mich nicht. Ich möchte endlich verstehen!
Wie gehe ich mit dem Ärger in mir um? Warum ist er da? Diese Schuld, sie erniedrigt und quält mich. Was steckt hinter all der Trauer und weshalb fällt mir das Loslassen so schwer?
Ich erlebe ein beratendes und geduldiges Gegenüber. Beruf als Berufung!
Mir wird gut zugehört, man lässt mich aussprechen oder stellt mir Fragen.
Dies fordert mich auf zur fairen Reflektion. Mir werden Zusammenhänge erklärt oder neue Methoden aufgezeigt. Ich verstehe, frage nach und nehme es im Alltag auf. Zuhause lese ich selber noch Dinge über die Themen, die gerade bei mir anstehen.
Die Frage: “Was denken Sie, würde Ihnen jetzt helfen?” wird zum ständigen Begleiter.
In dieser schlichten Frage, dem Innehalten, lerne ich Eigenkompetenz und gewinne neues Selbstvertrauen. Ich sehe meinen Weg, meine Art mit dem Leben umzugehen. Mehr und mehr gefällt mir was ich sehe. Anderes lerne ich als Schlagseite zu akzeptieren. Falsche Perfektion oder falsche Ideale hindern mich in einem befreiten Umgang mit meinem Alltag.
Allmählich fühle ich mich in mir und mit mir wieder Zuhause! Nicht nur ich, auch mein Umfeld erlebt meine zunehmende Gelassenheit. Das ist Glück!
In allem sehe ich letztlich, es war der rechte Zeitpunkt, der rechte Ort, mit der richtigen Person. Ich fühle mich geführt. Ich fühle mich gesegnet.
Nun bin ich bereit, diese regelmässigen Stunden hier in Spiez loszulassen. Dies alles zu realisieren macht mich stolz, mein ”Wagnis” wurde belohnt!
V.S.

Aelligs.ch Internetseiten von der Domain über das Hosting bis zum Layout.